Immagine che descrive in maniera fumettistica Billy meier che 'parla' con i Plejaren!
Immagine dell'Unico e Vero simbolo di Pace
📜 Rapporti dei Contatti
Rubriche
& Temi:
 

L'importanza dello Zinco per il corpo umano - Estratto del rapporto di contatto 381°

DeutschItaliano
 Auszug aus dem 381° Kontakt Donnerstag, 3. März 2005, 23.53 Uhr  Estratto del 381° contatto Giovedì 3 marzo 2005, 23.53
 
 

Billy:
[…] Dann hier noch etwas wegen zwei Zink-Präparaten: Dies hier, das CuraZink, hast du schon einmal analysiert und es mir empfohlen, weil es das beste diesbezügliche Produkt auf dem Markt sei. Jetzt habe ich noch diese zwei Kapseln zweier anderer Präparate erhalten, wozu ich dich fragen möchte, ob du sie umgehend analysieren könntest?

Billy:
[…] Poi, ancora qualcosa su due preparati a base di zinco: questo qui, il CuraZink, lo hai già analizzato una volta e me lo hai consigliato perché sul mercato è il migliore prodotto da questo punto di vista. Ho ancora queste due capsule di due altri preparati, per i quali vorrei chiederti se li potessi analizzare adesso.

Ptaah:
20. Warum?

Ptaah:
20. Perché?

Billy:
Wenn die Präparate etwas taugen, dann wären sie viel billiger als das CuraZink. — Du weisst ja, unsere Geldbeutel sind nicht millionenschwer.

Billy:
Se i preparati fossero di buona qualità, sarebbero molto più economici del CuraZink – Lo sai che i nostri portafogli non pesano tonnellate.

Ptaah:
21. Verstehe.-
22. Nun, ich muss, um eine Analyse zu erstellen, zurück in mein Fluggerät, denn hier kann ich das nicht tun.
23. Du kannst mitkommen, wenn du willst, denn es dauert mindestens eine halbe Stunde, um die Analyse zu erstellen

Ptaah:
21. Capisco. -
22. Ora, per eseguire l’analisi devo tornare nel mio velivolo, perché qui non posso farla.
23. Puoi venire con me, se vuoi, dato che ci vorrà almeno una mezz’ora per farla.

Billy:
Eigentlich sollte ich hier meine Arbeit tun.

Billy:
Veramente dovrei fare il mio lavoro qui.

Ptaah:
24. Dann beschäftige dich hier, während ich mich entferne und die Analyse anfertige.
25. Es wird, wie gesagt, etwa eine halbe Stunde dauern ...
26. Da bin ich wieder, mein Freund, die Analysen sind gemacht.
27. Das CuraZink ist unvermindert das beste Produkt von den dreien, während die zwei anderen Präparate von minderer Qualität und nicht besonders empfehlenswert sind.

Ptaah:
24. Allora tu continua, intanto io mi allontano e faccio l’analisi.
25. Come detto, durerà circa mezz’ora ...
26. Eccomi ancora qui, amico mio, le analisi sono pronte.
27. Il CuraZink rimane il miglior prodotto dei tre, mentre gli altri due preparati hanno una qualità minore e non sono particolarmente consigliabili.

Billy:
Danke. - Kannst du einmal erklären, wieviel Zink der Mensch täglich benötigt und wie wichtig dieses nebst dem Vitamin C ist, um das Immunsystem zu stärken?

Billy:
Grazie. - Potresti spiegare quanto zinco necessita quotidianamente l’essere umano e quanto è importante, assieme alla vitamina C, per rafforzare il sistema immunitario?

Ptaah:
28. Vitamin C allein genügt nicht, um das Immunsystem zu stärken, denn dafür sind noch diverse andere Vitamine sowie Mineralstoffe und Spurenelemente in genügendem Masse erforderlich.
29. Ein ganz besonderer Faktor nebst Eisen, Kobalt, Kupfer, Mangan, Fluor und Jod ist Zink, denn diese Stoffe sind für ein intaktes Immunsystem von besonderer Bedeutung.
30. Der menschliche Körper enthält rund 2 bis 3 Gramm Zink, wobei die wichtige Bedeutung in bezug auf den Zinkhaushalt den nicht medizinisch gebildeten Menschen weitestgehend unbekannt ist.
31. Selbst jene, welche sich bewusst gesund zu ernähren versuchen, haben in der Regel keine Ahnung von der Wichtigkeit dieses Stoffes, insbesondere nicht die Vegetarier und Veganer.
32. In der Regel ist es nicht leicht, den täglichen Zinkbedarf mit der Nahrung zu decken, wie das auch in bezug auf das Vitamin C, andere Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente ist.
33. Der tägliche Zinkbedarf des Menschen kann folgendermassen aufgegliedert werden:

34. Erwachsene ab 20 Jahren = täglich 10 bis 11 Milligramm
35. Jugendliche 16 bis 20 Jahre = täglich 10 bis 11 Milligramm
36. Kinder 1 bis 4 Jahre = täglich 3 Milligramm
37. Kinder 4 bis 8 Jahre = täglich 5 Milligramm
38. Kinder 8 bis 11 Jahre = täglich 7 Milligramm
9. Kinder 11 bis 14 Jahre = täglich 9 Milligramm
40. Kinder 14 bis 16 Jahre = täglich 9,5 Milligramm
41. Säuglinge 0 bis 5 Monate = täglich 1 Milligramm
42. Säuglinge 5 bis 12 Monate = täglich 2 Milligramm
43. Schwangere ab 4. Monat = täglich 10 bis 13 Milligramm
44. Stillende = täglich 10 bis 14 manchmal gar über 20 Milligramm

45. Die täglich notwendige Menge Zink zu sich zu nehmen, ist für den Menschen ebenso problematisch wie auch in bezug auf das Vitamin C und andere Vitamine sowie hinsichtlich Spurenelementen und Mineralstoffen.
46. Die heutigen Nahrungsmittel sind derart arm an diesen Stoffen, dass der Mensch sie sich mit speziellen Produkten zuführen muss, wenn er wirklich in vollumfänglichem Rahmen den Bedarf aller Stoffe decken will.
47. Für den täglichen Bedarf an Zink z.B. wäre es notwendig, 5 Kilogramm Gemüse zu essen, weil dieses sehr zinkarm ist.
48. Will er den Bedarf mit Käse decken, dann bedürfte er täglich eines halben Kilos davon.
49. Bei Fleisch müssten z.B. 300 Gramm Rinderleber gegessen werden usw.
50. Stress, wie z.B. Sport, oder strenge körperliche Arbeit und Krankheit, erfordern in der Regel einen erhöhten Zinkbedarf, wie aber auch vermehrt Vitamin C und alle Formen von Vitalstoffen.
51. Auch das Spurenelement Zink ist lebensnotwendig, denn dieses ist in allen Organen und Zellen enthalten, die ohne den notwendigen Zinkbedarf nicht existieren und nicht überleben können.
52. Besonders sind die Haut, Haare und die Hoden sowie die Knochen, die Zähne, die Leber und die Muskulatur auf die tägliche Zinkzufuhr angewiesen.
53. Wie verschiedene Spurenelemente, z.B. Eisen, Kupfer, Chrom, Kobalt, Fluor und Jod usw., kann der menschliche Organismus auch Zink nicht selbst herstellen, weshalb diese Stoffe dem Körper zugeführt werden müssen.
54. Normalerweise wird vom Organismus das Zink über die Schleimhäute des Dünndarms ins Blut aufgenommen.
55. Überschüssiges Zink wird dabei in erster Linie über die Leber und über die Nieren wieder ausgeschieden.
56. Zink wird vom Organismus nicht verbraucht, wie das z.B. bei Fett und Kohlenhydraten der Fall ist, denn dieses Spurenelement unterstützt die Arbeit der Enzyme, wonach es aber unverändert auch für andere Aufgaben genutzt wird.
57. Gesunde Menschen scheiden nur sehr wenig Zink über die Nieren aus, das an und für sich schon in nur geringen Mengen im Organismus gespeichert ist.
58. Täglich gehen etwa 3 Milligramm Zink aus dem Körper verloren, und zwar durch Körperausscheidungen wie Schweiss, Stuhl und Urin.
59. Ohne Zink ist der Mensch nicht lebensfähig, wofür der Grund darin liegt, dass das Zink von mehr als 200 Enzymen deren Funktion steuert.
60. Dabei handelt es sich um Eiweissstoffe, die praktisch an allen wichtigen Reaktionen im gesamten Zellorganismus beteiligt sind, die den Ablauf des Metabolismus steuern.
61. Sie steuern auch den Abbau von Alkohol und regeln den Fett- und Zuckerstoffwechsel.
62. Zink ist aber auch noch von weiterer Bedeutung, denn es ist auch verantwortlich für die Regeneration der Schleimhaut sowie für die Gesundheit der Haare und der Haut.
63. Ausserdem wirkt es auch auf die Hormone, die sich ohne dieses Spurenelement nicht entfalten können.
64. So aber kann ohne Zink auch das lebenswichtige Insulin nicht gebildet und nicht gespeichert werden.
65. Insulin wiederum ist dafür verantwortlich, dass die Zellen mit Blutzucker versorgt werden.
66. Auch das männliche Hormon Testosteron bedarf des Zinks, wodurch die männlichen Geschlechtsorgane sowie die Reifung der Spermien und die Fruchtbarkeit geregelt werden.
67. Der Stoffwechsel des Vitamins A ist unter anderem ebenfalls vom Zink abhängig, was im direkten Zusammenhang mit einer guten Sehfähigkeit steht, und zwar in gewissem Rahmen auch in der Dunkelheit.
68. Tritt ein Zinkmangel in Erscheinung, dann kann das zur sogenannten Nachtblindheit führen.
69. Abhängig vom Zink sind auch der Geschmacksinn und der Geruchsinn, wie aber auch der Prozess der Blutbildung, der ohne dieses Spurenelement nicht gegeben wäre.
70. Die Funktion des Zinks in bezug auf die Immunstärkung wurde bereits angesprochen.
71. Alle Lebensbereiche des Zellwachstums und der Gewebe werden vom Zink kontrolliert, das also auch für die Zellteilung zuständig ist.
72. Grundlegende Reparaturfunktionen der Zellen und Gewebe können ohne notwendige Zinkzufuhr nicht funktionieren, wie auch nicht die notwendigen Eiweissstoffe für alle Lebensprozesse hergestellt werden können.
73. Ausserdem bewahrt das Zink die Zellen vor Schädigungen, wie die Zinkionen auch die <freien Radikalen> inaktivieren.
74. Zinkmangel kann sich auf den Menschen äusserst nachteilig auswirken, wenn nichts dagegen unternommen wird.
75. Erstlich tritt nur ein allgemeines Nachlassen des Wohlbefindens ein, wodurch auch die Leistungsfähigkeit absinkt und immer häufiger Erkältungen in Erscheinung treten.
76. Abgespanntheit und Müdigkeit nehmen immer mehr zu, wobei langsam auch die Haut und die Haare zu Problemfaktoren werden, während Wunden immer langsamer und schlechter heilen und gar Unterschenkelgeschwüre in Erscheinung treten können.
77. Auch ein Gewichtsverlust ist manchmal damit verbunden, wie auch eine Veränderung des Geschmacksempfindens, wodurch z.B. verschiedene Nahrungsmittel miteinander gegessen werden können, obwohl sie in keiner Weise zusammenpassen, wie z.B. Fleisch und Beeren usw.
78. Auch ein Absinken des Appetits tritt auf, wie auch psychische Verstimmungen bis zur Depression und eine Antriebs- und Lustlosigkeit.
79. Natürlich wird auch das Geruchsvermögen in Mitleidenschaft gezogen, wie auch letztendlich der gesamte Organismus, wobei chronische Erkrankungen auftreten können, die sich z.B. in Rheumatismus, Darm- und Lebererkrankungen usw. ergeben.
80. Diabetiker sind dabei besonders gefährdet.
81. Besondere Zeichen bei gefährlichem Zinkmangel sind unter anderem bei Kindern oder Jugendlichen Wachstumsstörungen, bei Erwachsenen Wundheilungsstörungen, Haarausfall, Depressionen, Psyche-Veränderungen, Verhaltensveränderungen, Veränderungen des Geruchs- und Geschmacksempfindens, trockene und schuppige Haut, Gewichtsverlust ohne erkennbaren Grund, Hautrisse, Einrisse rund um Körperöffnungen, Nachtblindheit oder Dunkelsehstörungen sowie Anfälligkeit für Infektionen.
82. Vegetarier und Veganer sind besonders gefährdet in bezug auf einen Zinkmangel, denn Obst, Salate, Gemüse und Vollkornprodukte enthalten relativ sehr wenig Zink.
83. Zudem verschlechtern z.B. Haferflocken und Vollkornprodukte die Ausnutzung des Zinks durch den Organismus, weil sie besondere Stoffe wie Phytate enthalten, die für die Zinknutzung schädlich sind.
84. Das ist so das, was am wichtigsten zu nennen ist in bezug auf das Zink.

Ptaah:
28. La vitamina C da sola non basta a rafforzare il sistema immunitario, perché sono necessarie ancora altre diverse vitamine, altre sostanze minerali e micronutrienti in quantità appropriata.
29. Un fattore del tutto speciale, assieme al ferro, al cobalto, al rame, al manganese, al fluoro e allo iodio, è lo zinco, in quanto queste sostanze sono particolarmente importanti per un sistema immunitario intatto.
30. Il corpo umano contiene circa da 2 a 3 grammi di zinco e la grande importanza del bilancio dello zinco, è largamente sconosciuta alle persone prive di formazione medica.
31. Anche coloro che cercano consapevolmente di alimentarsi in modo sano, di regola non hanno alcuna idea dell’importanza di questa sostanza, specialmente i vegetariani e i vegani.
32. Di regola non è facile coprire il fabbisogno giornaliero di zinco con l’alimentazione, come accade anche con la vitamina C e altre vitamine, minerali e microelementi.
33. Il fabbisogno giornaliero di zinco dell’essere umano può essere classificato nel modo seguente:

34. Adulti da 20 anni in su = da 10 a 11 milligrammi al giorno
35. Giovani da 16 a 20 anni  = da 10 a 11 milligrammi al giorno
36. Bambini da 1 a 4 anni =3 milligrammi al giorno
37. Bambini da 4 a 8 anni = 5 milligrammi al giorno
38. Bambini da 8 a 11 anni = 7 milligrammi al giorno
39. Bambini da 11 a 14 anni = 9 milligrammi al giorno
40. Bambini da 14 a 16 anni = 9,5 milligrammi al giorno
41. Lattanti da 0 a 5 mesi = 1 milligrammi al giorno
42. Lattanti da 5 a 12 mesi = 2 milligrammi al giorno
43. Gestanti dal 4° mese = da 10 a 13 milligrammi al giorno
44. Donne che allattano = da 10 a 14 talvolta anche più di 20 milligrammi

45. La dose giornaliera di zinco necessaria da assumere, è altrettanto problematica per l’essere umano quanto quella in relazione alla vitamina C ed altre vitamine, nonché per ciò che concerne i micronutrienti e i minerali.
46. I generi alimentari oggigiorno sono talmente poveri di queste sostanze, che l’essere umano deve assumere prodotti speciali, qualora volesse veramente coprire, in modo completo, il fabbisogno di tutte le sostanze.
47. Per il fabbisogno giornaliero di zinco, ad esempio, sarebbe necessario mangiare 5 chilogrammi di verdure, perché queste sono poverissime di zinco.
48. Se volesse coprirne il fabbisogno con del formaggio, allora ne dovrebbe mangiare mezzo chilo.
49. Con la carne, bisognerebbe mangiare ad esempio 300 grammi di fegato di bovino, ecc.
50. Lo stress, come ad esempio lo sport, o un duro lavoro fisico o una malattia, richiedono di regola un fabbisogno più alto di zinco, ma anche più vitamina C e tutte le forme di sostanze vitali.
51. Anche il micronutriente zinco è necessario alla vita, poiché questo è contenuto in tutti gli organi e in tutte le cellule le quali, senza il fabbisogno di zinco necessario, non potrebbero esistere né sopravvivere.
52. Specialmente la pelle, i capelli e i testicoli, come anche le ossa, i denti, il fegato e la muscolatura dipendono quotidianamente dall’apporto di zinco.
53. Come diversi micronutrienti – ad esempio il ferro, il rame, il cromo, il cobalto, il fluoro, lo iodio, ecc. – anche lo zinco non può essere autoprodotto dall’organismo umano, motivo per cui si deve fornire al organismo questa sostanza.
54. Normalmente l’organismo assorbe lo zinco e arriva nel sangue tramite le mucose dell’intestino tenue.
55. Lo zinco in eccesso viene dunque eliminato, soprattutto, dal fegato e dai reni.
56. Lo zinco non viene bruciato dall’organismo, come avviene ad esempio con i grassi e i carboidrati, poiché questo micronutriente sostiene il lavoro degli enzimi, e poi viene usato, in forma non modificata, anche per altri compiti.
57. Gli esseri umani in salute eliminano tramite i reni solo pochissimo zinco, che fondamentalmente è presente nell’organismo solo in quantità ridotte.
58. Ogni giorno si perdono circa 3 milligrammi di zinco, che il corpo elimina con il sudore, la defecazione e l’urina.
59. Senza zinco, l’essere umano non è in grado di vivere, e la ragione di questo sta nel fatto che esso controlla la funzione di oltre 200 enzimi.
60. Si tratta qui di sostanze proteiche che praticamente sono implicate in tutte le importanti reazioni, nell’intero organismo cellulare, che controllano il processo del metabolismo.
61. Controllano anche lo smaltimento dell’alcol e regolano il metabolismo di lipidi e zuccheri.
62. Lo zinco però ha un anche un altro compito ancora, poiché è anche responsabile per la rigenerazione della mucosa nonché per la salute dei capelli e della pelle.
63. Inoltre ha anche un effetto sugli ormoni, che non potrebbero svilupparsi senza questo micronutriente.
64. Senza zinco però, non può formarsi né immagazzinarsi l’insulina, che è di importanza vitale.
65. L’insulina, a sua volta, è responsabile del fatto che le cellule siano rifornite di glucosio del sangue.
66. Anche l’ormone maschile del testosterone ha bisogno dello zinco, che regola gli organi sessuali maschili, nonché la maturazione dello sperma e la fertilità.
67. Il metabolismo della vitamina A è, tra le altre cose, anch’esso dipendente dallo zinco, cosa che sta in diretto collegamento con una buona vista e, in un certo senso anche nell’oscurità.
68. Se compare una carenza di zinco, ciò può portare ad una cosiddetta cecità notturna.
69. Dipendono dallo zinco anche i sensi del gusto e dell’olfatto, ma anche l’emopoiesi che, senza questo micronutriente, non ci sarebbe.
70. La funzione dello zinco, per quanto riguarda il rafforzamento immunitario, è stata già affrontata.
71. Lo zinco controlla tutti i campi vitali della crescita di cellule e tessuti, e quindi gli compete anche la divisione cellulare.
72. Le fondamentali funzioni di riparazione delle cellule e dei tessuti, non potrebbero funzionare senza il necessario apporto di zinco, come nemmeno si potrebbero produrre le proteine necessarie per tutti i processi vitali.
73. Inoltre lo zinco protegge le cellule dai danni, e gli ioni zinco disattivano anche i “radicali liberi”.
74. La carenza di zinco può avere un effetto estremamente svantaggioso sull’essere umano, se non si fa nulla per contrastarla.
75. Inizialmente si verifica solo una riduzione generale del benessere, quindi compaiono un calo di rendimento e dei raffreddori sempre più frequenti.
76. La spossatezza e la stanchezza aumentano sempre di più, e lentamente anche la pelle e i capelli diventano dei fattori problematici, mentre le ferite guariscono sempre più lentamente e più difficilmente, e possono comparire addirittura delle ulcere varicose.
77. Anche una perdita di peso è talvolta collegata a questo, come anche un cambiamento della percezione gustativa; ad esempio si possono mangiare cibi diversi, anche se non si combinano tra loro in nessun modo, come carne e bacche, ecc.
78. Compaiono anche una perdita di appetito e una disarmonia psichica, fino alla depressione e ad una mancanza di iniziativa e di voglia.
79. Naturalmente viene compromessa anche la capacità olfattiva, e infine anche l’intero organismo; possono anche comparire delle malattie croniche che, ad esempio, sfociano in reumatismi, malattie dell’intestino e del fegato, ecc.
80. I diabetici sono qui particolarmente in pericolo.
81. Dei sintomi particolari di carenze pericolose di zinco sono, tra le altre cose, nei bambini o nei giovani i disturbi della crescita mentre negli adulti i disturbi nella guarigione delle ferite, la caduta di capelli, le depressioni, i cambiamenti della psiche e del carattere, i cambiamenti nelle percezioni olfattive e gustative, la pelle secca e squamosa, la perdita di peso senza ragioni apparenti, la pelle screpolata, le lesioni attorno agli orifizi del corpo, la cecità notturna o i disturbi visivi nell'oscurità nonché una predisposizione alle infezioni.
82. I vegetariani e i vegani sono particolarmente a rischio per quanto riguarda una carenza di zinco, poiché la frutta, l’insalata, le verdure e i prodotti integrali contengono relativamente poco zinco.
83. Inoltre, ad esempio, i fiocchi d’avena e i prodotti integrali danneggiano l’assorbimento dello zinco tramite l’organismo, perché essi contengono sostanze particolari come i fitati, che sono dannosi per l’utilizzo dello zinco.
84. Così, questo è quanto c’è di più importante da dire, per quanto riguarda lo zinco.

Billy:
ABC

Billy:
ABC

Billy:
Danke, das ist mehr, als ich erwartet habe.

Billy:
Grazie, questo è più di quanto mi aspettavo.

Ptaah:
85. Damit sollte es für heute auch genug sein, denn mir steht jetzt der Sinn danach, mich mit dir noch im Schachspiel zu messen.

Ptaah:
85. Questo dovrebbe bastare per oggi, poiché adesso ho in mente di sfidarti a scacchi.

Billy:
Sehr gerne. Dann wollen wir mal — da ist das Spiel.

Billy:
Molto volentieri. Allora iniziamo – ecco qui la scacchiera.

 

Traduzione: Giovanni Capelli
Collaborazione: Irma Ausserhofer
Controllo: Enrico Freguja